Schneidebretter 

Zu einem hochwertigen Messer gehört die passende Schneideunterlage.

Die Palette an Schneideunterlagen ist vielfältig und reicht von Granit-, Marmor- und Glasmaterialien bis hin zu den gebräuchlichen Kunststoff- und Holzschneidebrettern.

Messerschonend

Doch japanische Messer sind empfindlich. Durch den hohen Härtegrad des verwendeten Stahls und die meist im V-Schliff, fein ausgeschliffene Klinge bedürfen die Messer eines besonders achtsamen Umgangs.

Beim schneiden auf hartem Untergrund könnten möglicherweise Teile der Klinge ausbrechen. Auch würde eine harte Oberfläche die Schnitthaltigkeit stark beeinträchtigen und die scharfe Klinge schnell stumpf werden lassen. Die Messer müssten häufiger nachgeschärft werden.

Für Messer aus Japan kommen daher nur weiche Schneiduntergründe in Frage, wie Holzbretter oder weiche Kunststoffunterlagen.

Bambus Schneidebretter

Besonders Schneidebretter aus Bambus sind durch Ihre elastische Oberfläche und ihre mikrobiellen Eigenschaften als Schneideunterlagen prädestiniert. Sie bestechen zudem durch hohe Schneidbeständigkeit, lange Lebensdauer und ein elegantes Design.

Schneidebretter aus Bambus gibt es in vielfältigen Ausführungen, vom kleinen Küchenbrettchen, über das mittelgroße Tranchier-Schneidebrett bis hin zum großen professionellen Küchenarbeitsblock.

Schneideunterlage

Hack-und Schneideblock

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn